Wir über uns

Die Deutsch-Isländische Gesellschaft e. V. (DIG) ist ein Verein sowohl für islandinteressierte Deutsche als auch für in Deutschland lebende Isländer. Die Freundschaft beider Völker und das gegenseitige Kennenlernen wollen wir fördern.

Wenn Sie Island lieben und diese einzigartige Insel im Norden von allen Seiten kennen lernen wollen, sind Sie bei uns richtig.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an,
am besten aber werden Sie Mitglied in unserer Gesellschaft.

Kontaktinformationen | Mitgliedschaftsinformationen

10. Kölner Island-Kolloquium

10. Kölner Island-Kolloquium (26.11.1983)

  • Dr. Jörg-Friedhelm Venzke, Essen:
    „Die wüstenhaften Landschaften Islands. Eine Charakteristik ihrer geoökologischen Verhältnisse.“
  • Dr. Sverrir Schopka, Hamburg:
    „Import isländischer Waren - insbesondere landwirtschaftlicher Güter - in die Bundesrepublik.“
  • Anton Baumeister, Freiburg:
    ,,Jón Sveinsson (Nonni) und Herder. Aus der Geschichte einer Verleger-Autorenbeziehung.“
  • Franz-Karl Freiherr von Linden, Waldsee/Pfalz:
    „Island im Luftbild.“

Leitung: H. G. Eßer 

9. Kölner Island-Kolloquium

9. Kölner Island-Kolloquium (27.11.1982)

  • Dr. Achim Schnütgen, Köln:
    „Formenschatz und Verwitterungserscheinungen an Basalten in Island.“
  • Dr. Franz Seewald, Aachen:
    „Stufen religiöser Entwicklung im literarischen Schaffen Halldór Laxness'.“
  • Prof. Dr. Þórir Einarsson, Reykjavik:
    „Die Strukturen und die wirtschaftliche Lage der isländischen Fischerei.“

 Leitung: H. G. Eßer

8. Kölner Island-Kolloquium

8. Kölner Island-Kolloquium (14.11.1981)

  • Prof. Dr. Ekkehard Schunke, Göttingen:
    „Die Þúfur Islands - aktuelle geoökologische Forschungen zum Problem der Buckelwiesen.“
  • Prof. Dr. Heinrich Matthias Heinrichs, Berlin:
    „Zu den Aufgaben und Problemen des isländisch-deutschen Wörterbuchs.“
  • Dr. Sverrir Schopka, Hamburg:
    „Die isländische Aluminiumhütte - Industrie Islands.“
  • H. G. Eßer, Köln:
    „Heinrich Erkes als Forscher und Autor zur Landeskunde Islands.“

Leitung: H. G. Eßer 

6. Kölner Island-Kolloquium

6. Kölner Island-Kolloquium (1.12.1979)

  • Dr. Hubertus Preusser, Saarbrücken:
    „Zum Vulkanausbruch auf Heimaey im Jahre 1973.“
  • Prof. Dr. Heinrich Beck, Bonn:
    „Zu den Strukturen und Ideen der Laxdæla saga.“
  • Dr. Gerhard Henkel, Essen:
    „Probleme der Siedlungsentwicklung und der Wüstungen auf Island.“
  • Benedikt Ásgeirsson, Bonn:
    „Der isländische auswärtige Dienst.“

Leitung: H. G. Eßer 

7. Kölner Island-Kolloquium

7. Kölner Island-Kolloquium (29.11.1980)

  • Dr. Ingrid Weiss, Bonn:
    „Wechselwirkung zwischen Klima und Besiedlung in Island.“
  • Prof. Dr. Severin Corsten, Köln:
    „Dr. Konrad Adenauer, Heinrich Erkes und die Island-Sammlung in der Kölner Universitätsbibliothek.“
  • Benedikt Ásgeirsson, Bonn:
    „Zur gegenwärtigen Wirtschaftsentwicklung in Island.“
  • Hermann Höner, Köln:
    „Das deutsche Lektorat in Reykjavik. Seine Aufgaben und Tätigkeiten.“

Leitung: H. G. Eßer 

5. Kölner Island-Kolloquium

5. Kölner Island-Kolloquium (18.11.1978)

  • Prof. Dr. Dr. Hans Engländer, Köln:
    „Die tiergeographische Stellung von Island.“
  • Prof. Dr. Hans Schottmann, Münster:
    „Die Komposition der Saga von den Schwurbrüdern.“
  • Dr. Erika Schulz-Rinne, Köln:
    „Zur Struktur des deutsch-Isländischen Außenhandels.“
  • Dr. Achim Schnütgen, Köln:
    „Vorbereitung und Durchführung einer Geographen-Exkursion nach Island.“

Leitung: H. G. Eßer 

Unterkategorien

Seit 1971 führt die DIG Köln regelmäßig einmal im Jahr (außer 1974, 1976 und 1977) das Kölner Island-Kolloquium (KIK) durch, und zwar gewöhnlich am Samstag vor dem ersten Advent. Hier bieten jeweils vier Fachleute aus Island oder Deutschland Neues und Interessantes zu allen denkbaren Themen, die mit Island oder den deutsch-isländischen Beziehungen zu tun haben.

Eine Programmübersicht aller bisherigen Kolloquien haben wir für Sie hinterlegt.

Das Kölner Island-Kolloquium wurde und wird freundlicherweise unterstützt vom Auswärtigen Amt und von Icelandair.