Die DIG hat die Tradition der Vorgängergesellschaften fortgeführt (zu erinnern ist v. a. an die „Mitteilungen der Islandfreunde“ seit 1913 und an deren Fortsetzung „Island. Vierteljahresschrift der Vereinigung der Islandfreunde“) und für ihre Mitglieder und andere Islandinteressenten – meist in Zusammenarbeit mit anderen Islandgesellschaften – regelmäßig Publikationen herausgegeben.

Es begann 1957 mit den zweimal jährlich erscheinenden „Island-Nachrichten. Mitteilungsblatt der deutsch-isländischen Gesellschaften in Hamburg, Hannover, Köln und Reykjavík” (Verantwortlicher Redakteur: Priv.-Doz. Dr. H. M. Heinrichs, Köln). Ab der Nr. 8 (10.12.1960) änderte sich der Untertitel in „Mitteilungsblatt der Deutsch-Isländischen Gesellschaft e.V. Köln und der ‚Germania’“ (Verantwortlicher Redakteur: Rektor Hans Pohle, Köln). Das letzte Heft erschien im Juli 1969 und trug die Nr. 30.

1960/61 erschien aber bereits im Eugen Diederichs-Verlag der erste Band des Deutsch-Isländischen Jahrbuchs “ISLAND” (Redaktion Bd. 1 bis 6: Prof. Dr. H. M. Heinrichs, Bd. 7: Prof. Dr. Ulrich Groenke, Bd. 8 bis 11: Hermann Höner). Bedingt u. a. durch die schwierige Finanzierung der aufwendig hergestellten stattlichen Bände hatte man ein jährliches Erscheinen leider bald aufgeben müssen. So umfasste Bd. 9 (Dezember 1989) die Jahre 1981 bis 1984/85, Bd. 10 (März 1991) die Jahre 1985/86 bis 1990 und der letzte Bd. 11 (Januar 1997) die Jahre 1991 bis 1996. Dies bedeutete natürlich, dass fast jede Aktualität verlorenging.

So wurde 1990 mit der „Islandglocke. Klukka Islands“ (Verantwortlicher Redakteur: Dr. Hans Jürgen Neuhäuser) wieder in bescheidener Ausstattung an die Island-Nachrichten angeknüpft. Es erschienen 7 Hefte, das letzte 1994.

Seit 1995 erscheint zweimal im Jahr „ISLAND. Zeitschrift der Deutsch-Isländischen Gesellschaft e.V. Köln“ (Verantwortlicher Redakteur: Prof. Dr. Gert Kreutzer) und versucht, Aktualität, professionelles Layout, inhaltliches Niveau, Mitgliedernähe und Finanzierbarkeit zu vereinen. Ab dem 3. Heft (Oktober 1996) wird diese Zeitschrift in Zusammenarbeit mit der Hamburger Islandgesellschaft herausgegeben. Entsprechend wurde der Untertitel ergänzt durch: „... und der Gesellschaft der Freunde Islands e.V. Hamburg.“ Damit setzt ISLAND nun auch die ruhmreiche Tradition der „Island-Berichte der Gesellschaft der Freunde Islands e.V. Hamburg“ fort.

Zweimal im Jahr erscheint die Zeitschrift “ISLAND”, die wir in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde Islands in Hamburg herausgeben.

“ISLAND” ist ein hochwertiges Journal – vom Erscheinungsbild bis zum Inhalt: es werden Aufsätze und Essays über Island und die Isländer, über Wirtschaft, Politik, Kultur und Natur und natürlich über Literatur und Buchbesprechungen gebracht. Die Vereinsseite informiert über die Aktivitäten der Gesellschaft.

Mitglieder erhalten die Zeitschrift kostenlos.

Wenn Sie kein Mitglied sind oder werden wollen, dennoch aber regelmäßig unsere Zeitschrift “ISLAND” lesen möchten, können Sie sie auch abonnieren:
Ein Jahresabonnement kostet inkl. Versand im Inland 29,00 €, im Ausland 34,00 €. Einzelhefte kosten 16,00 € bzw. 18,50 € ins Ausland, jeweils inkl. Versand. (Stand: 2010)
Mit der Abo-Betreuung und dem Versand von Einzelheften haben wir die Buchhandlung C. Roemke & Cie. in Köln beauftragt. Richten Sie Ihre Bestellung oder Probeheftanforderung bitte dorthin.

In der Zeitschrift “ISLAND” können Anzeigen geschaltet werden – in unserer Publikation erreichen Sie Ihre Zielgruppe: die Islandfreunde. Mediadaten und Preise finden Sie in der Anzeigenpreisliste.

Kontakt zur Redaktion der Zeitschrift ISLAND: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!