Beitragsseiten

100 Jahre Unabhängigkeit Islands
und die Bedeutung der deutsch-isländischen Freundschaft 1918–2018

2018 ist ein besonderes Jahr: Die Isländer feiern ihre 100 jährige Unabhängigkeit.
Aus diesem Anlass veranstalten die Deutsch-Isländische Gesellschaft e.V., die Konrad-Maurer-Gesellschaft e.V. und das Institut für Skandinavistik und Fennistik der Univerität zu Köln gemeinsam die Tagung 100 Jahre Unabhängigkeit Islands und die Bedeutung der deutsch-isländischen Freundschaft 1918–2018 am 16. und 17.11.2018 in Köln.
Den Auftakt bilden sechs Vorträge am 16.11.2018 zur Nationenbildung und zur Bedeutung Konrad Maurers für die isländische Unabhängigkeit.
Das 45. Kölner Island-Kolloquium am 17.11.2018 ist in diesem Jahr in die Tagung eingebettet und behandelt - neben anderen Themen - die isländische Unabhängigkeit aus anderen Blickwinkeln.
Wir laden herzlich zur Tagung ein.

Downloads:
Das Gesamtprogramm (PDF)
Das ausführliche Programm für den 17.11.2018 (mit Abstracts der einzelnen Vorträge) (PDF)

Freitag, 16.11.2018   Samstag, 17.11.2018
45. Kölner Island-Kolloquium
im Italienischem Kulturinstitut,
Universitätsstraße 81, 50931 Köln
  in der Fritz-Thyssen-Stiftung,
Apostelnkloster 13-15, 50672 Köln
Moderation: Dr. Regina Jucknies und Katharina Schubert M.A.   Moderation: Dr. Sverrir Schopka
10:00
S.E. Martin Eyjólfsson (Botschafter von Island)
Begrüßung und Grußwort
  9:45
Prof. em. Dr. Gert Kreutzer (Präsident der DIG)
S.E. Martin Eyjólfsson (Botschafter von Island)
Begrüßung
10:15 Eröffnungsvortrag
Prof. em. Dr. Dieter Langewiesche (Tübingen)
Nation – Nationalstaat – Imperium
Entwicklungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert
  10:00
Dr. Heidrun Wirth (Bonn)
Performative Land-Art mit Margret Schopka in Island
11:15 Kaffeepause    
11:45
Prof. Dr. Stephan Michael Schröder (Köln)
Island: schon im Mittelalter eine Nation?
  11:00
Dr. Sigurjón Árni Eyjólfsson (Reykjavík)Die Verkündigung der lutherischen Kirche in Island und die Säkularisation 
12:30
Prof. Dr. Guðmundur Hálfdanarson (Reykjavík)
'Never give in'!
Jón Sigurðsson's legacy and Icelandic ideas on nationality and the nation state
 
13:15 Mittagspause   12:00 Mittagspause
14:15
Prof. em. Dr. Dieter Strauch (Köln)
Konrad Maurer als auswärtiger Förderer isländischer Unabhängigkeit
 

14:00
Prof. Dr. Trausti Valsson (Reykjavík)Das Zusammenwirken der Entwicklung der Selbständigkeit Islands und der Hauptstadt Reykjavík 

15:00
Sigrún Gylfadóttir M.A. (Reykjavík)
Konrad Maurers Bedeutung für die isländische Volkskunde
 
15:45 Kaffeepause   15:00 Kaffeepause
16:15
PD Dr. Alessia Bauer (München)
Sprachpolitik als Mittel für die politische Selbständigkeit
 

15:30
Eberhard Kandler (Frechen)
Wanderungen in den Westfjorden (mit Film)

    16:30 Schlusswort
    im Anschluss
Empfang der Honorarkonsulin für Island Bettina Adenauer-Bieberstein

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kostenbeitrag (Tageskasse) am 17.11.2018: Mitglieder 5,00 €, Nicht-Mitglieder 7,50 €, Schüler/Studenten 2,50 €